Telefon: 030 – 81 03 49 89
E-Mail: praxis@gesundes-menschenleben.de

Das Immunsystem – Schutz unserer Gesundheit

starkes Immunsystem
Sabrina Pfützner – Health Coaching
Sabrina Pfützner – Health Coaching

Unser Immunsystem, das Sicherheitsnetz der Gesundheit

Ein starkes Immunsystem ist der beste Schutz unserer Gesundheit.

 

Jeder wünscht sich – insbesondere in Zeiten der,  oder nach der Coronapandemie – ein starkes Immunsystem. Doch was beeinflusst unser Immunsystem?

Wovon hängt es ab, wie gut unser Immunsystem funktioniert?

Unser Immunsystem wird von vielen Faktoren beeinflusst: 

In den letzten Jahren hat sich der Haupteinflussfaktor Stress (inklusive von Ängsten und Panik) zum Hauptbeeinflussungsfaktor Nummer EINS vorgearbeitet. Kaum etwas schädigt die Gesundheit so sehr wie Stress und negative Emotionen!

Die folgende Grafik zeigt, dass es natürlich auch noch andere beeinflussende Faktoren gibt. 

Immunsystem - was beeinflusst es? Gesundheit, Ansteckung, Viren

Immunsytem und Stress

Befindet sich der Mensch im Stress – oder leidet unter Ängsten, Panikattacken oder geht uns generell die positive Lebenseinstellung verloren, hat dies auch Folgen für unser Immunsystem.

Was ist das Immunsystem?

Jeder spricht davon, doch was verbirgt sich dahinter?

Die Aufgaben des Immunsystems:

  • Abwehr oder Vernichtung von körperfremden Organismen wie Viren, Bakterien und Parasiten
  • Unschädlichmachung von anfallenden, abgestorbenen Zellen oder Zellteilen
  • Abstoßung körperfremder Stoffe
  • Toleranz von körpereigenen Geweben
  • Zuständig für Infektanfälligkeiten und Nahrungsmittelintoleranzen
  • Steuerung von Reparaturprozessen
  • Wundheilung

Erkrankungen des Immunsystems

  • Anfälligkeiten gegenüber Bakterien, Viren, Parasiten und Pilzen
  • Zusammenhang zu Autoimmunerkrankungen und Allergien
  • Krebserkrankungen
  • HIV-Infektionen
  • durch medizinische Maßnahmen verursachte Störungen kann das Immunsystem beeinflusst und unterdrückt werden (Chemotherapie, Antibiotika, Cortison, Schmerzmittel…)
  • schwaches Immunsystem durch Erkrankungen des Darms (Leaky gut, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa… -> dadurch verursachte Nährstoffmängel und Folgeerkrankungen)

Das oberste Ziel ist es daher:

… das IMMUNSYSTEM IM GLEICHGEWICHT zu halten. Nur dann kann eine einwandfreie und korrekte Antwort auf körperfremde Eindringlinge erfolgen.

 

Weder eine ungenügende noch eine überschießende Antwort des Immunsystems auf äußere Faktoren ist erwünscht. So kann es zu Infektanfälligkeiten, Immunschwäche oder Autoimmunerkrankungen und Entzündungen kommen)

Vorbeugung und diätätische Behandlung eines gestörten Immunsystems

Bei der Behandlung eines aus dem Geichgewicht geratenen Immunsystems ist zu beachten:

 

80% des Immunsystems sitzt im Darm -> das darmassoziierte Immunsystem.

Um es stark und regulierungsfähig zu halten, ist ein stabiler und gesunder Darm eine der Grundvoraussetzungen.

 

Hierfür sind folgende Faktoren wichtig:

 

  • eine optimal angepasste Ernährung
  • ein gesunder Darm – auch hier spielt die Ernährung eine große Rolle
  • eine optimale Nährstoffversorgung – Achtung: im Stress werden Nährstoffe um ein Vielfaches schneller verbraucht
  • das Milieu im Darm sollte  den Boden für die Ansiedlung und Vermehrung einer möglichst vielfältigen, gesunden Darmflora ermöglichen
  • die Ernährung sollte ballaststoffreich sein, präbiotische und immunfördende Stoffe enthalten

Wann funktioniert das Immunsystem am Besten?

  • wenn es mit den richtigen Bausteinen in ausreichender Menge versorgt wird

Dafür ist eine vollwertige und ausgewogene Ernährung ZWINGEND ERFORDERLICH. 

Eine Mangelernährung oder eine einseitige Ernährung, kann zu Störungen des Immunsystems führen.

Nährstoffmängel in Deutschland?

Wie kann es sein, dass es in Deutschland zu Nährstoffmängeln in der Ernährung kommt werden Sie sich jetzt vielleicht fragen.

 

Was führt zu Nähstoffmängeln

  • Fastfood
  • einseitige Ernährung
  • Konsum von zu vielen Fertigprodukten
  • Konsum von zu vielen “leeren” Kohlenhydraten
  • übermäßiger Alkoholkonsum
  • Nährstoffmängel durch ausgelaugte Böden im Anbau von Gemüse
  • Konservierungsstoffe
  • Einsatz von Pestiziden
  • Häufung von Darmerkrankungen (Nährstoffe können nicht mehr richtig verarbeitet werden)

Was ich für Sie tun kann?

  • Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Laboruntersuchung bezüglich der Darmgesundheit
  • Test auf Nähstoffmängel und Behebung von vorliegenden Mängeln

  • Ernährungsberatung / Ernährungstherapie
  • Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen
  • Einkaufsberatung
  • 1:1 Coaching und Begleitung bei Ernährungsumstellungen

Nehmen Sie auch gern die Möglichkeit
eines kostenfreien Informationsgespräches in Anspruch.

close
Nährstoffe in der optimalen Dosierung
Ganzheitliche Beratung für Gesundheit & Ernährung, Ernährungstherapie, vegane Sporternährung, Gesundheitscoaching

Ja, ich will die News!

IN DEN NEWSLETTER EINTRAGEN UND INFORMATIONEN ZU THEMEN RUND UM DIE GESUNDHEIT ERHALTEN!

Ich sende keinen Spam! Erfahren Sie mehr in meiner Datenschutzerklärung

Beiträge durchsuchen

Weitere News-Beiträge

Omega 3 Fettsäuren

Was sind Omega-3-Fettsäuren? Omega-3-Fettsäuren sind essentielle Fettsäuren. Das bedeutet, wir