Theanin gegen den Stress einsetzen

Theanin gegen den Stress einsetzen

L-Theanin ist eine Aminosäureverbindung im Tee. Theanin ist in der Lage, Stress abzubauen und einen ruhigen, entspannten Zustand zu fördern.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen deutlich, dass Theanin eine beruhigende Wirkung auf die Aktivitäten des Gehirns hat, ohne müde zu machen (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18296328)

Studien an Mäusen belegen, dass Theanin stresslösende bzw. blockierende Eigenschaften aufweist, mittlerweile gibt es jedoch auch bereits humane Studien, die dieses Ergebnis ebenfalls belegen (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23107346)

Der Wirkmechanismus:

L-Theanin wird im Gehirn in GABA (Gamma Amino-Buttersäure (GABA) umbewandelt. Die GABA ist ein Neurotransmitter, der im Gehirn eine angstlösende Wirkung hat. GABA ist DER wichtigste hemmende (inhibitorische) Neurotransmitter des Zentralnervensystems. Nach Glutamat, dem wichtigsten erregenden (exzitatorischen) Neurotransmitter, ist die GABA-Konzentration im Zentralnervensystem am höchsten.)

GABA mindert also die Wirkung der Stressoren ab, entspannt und sorgt so für einen ruhigen, ausgeglichenen Gemütszustand. Wissenschaftler fanden heraus, dass Theanin bei Menschen mit Grundängsten – wie zum Beispiel Zukunftsängsten, Verlustängsten (auch bei Ängsten im Zusammenhang mit einem Kontrollverlust), bei Verlustängsten etc. – die größte Wirkung erzielt.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass eine Dosis von 200mg L-Theanin eine Stunde nach der Einnahme eine signifikante Reduzierung des Stresslevels nach sich zog. Durch Messungen konnte ebenfalls ein relevanter Anstieg der Alphawellen im Gehirn (Gehirnwellen = messbare Aktivität des Gehirns) nachgewiesen werden, die z.B. auch während einer Meditation oder einer Yogastunde ansteigen – also dann, wenn sich der Mensch in einem entspannten Zustand befindet.

Die wichtigsten Vorteile von L-Theanin sind:

  • Entspannung, ohne müde zu werden
  • Stressreduzierung auf natürliche Weise
  • Förderung insbesondere von mentalem bzw. seelischem Wohlbefinden
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Reduzierung von koffeinbedingter Nervosität
  • Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten
  • Verbesserung bzw. Anhebung der Stimmung
  • Reduzierung von Angstzuständen

Nach der Einnahme von L-Theanin berichten viele Patienten von einer deutlich entspannenden Reduzierung des Stresslevels. Dies ist eine der größten Vorteile in der Wirkung von L-Theanin. Durch diese Entspannung kann ebenfalls eine deutliche Besserung in der Schlafqualität erzielt werden. Die Schlafqualität verbessert sich oft deutlich.

Die wohl wichtigste natürliche Quelle von L-Theanin ist grüner Tee. Hier sind hohe Mengen der Aminosäure enthalten.

Zahlreiche Studien belegen inzwischen, dass zwischen L-Theanin und Koffein eine positive Verbindung besteht. Es stellt sich so dar, dass die Aminosäure L-Theanin durchaus in der Lage ist, einigen der deutlich negativen Wirkungen von Koffein entgegenzuwirken.

Die Dosierung von L-Theanin:

Im Grunde kann man sagen, dass es keine Standarddosierung gibt. Manche Menschen reagieren bereits bei einer Dosis von 50mg täglich mit einer deutlichen Entspannung, während andere Patienten bis zu 400mg täglich einnehmen. Die allgemeinen Einnahmeempfehlungen liegen jedoch bei 100-200mg ein- oder zweimal täglich.

Laut Studien sind selbst höhere Dosierungen von bis zu 2.000mg noch nebenwirkungsfrei.

Weitere Studien belegen, dass eine Einnahme von 400mg L-Theanin zu einer deutlichen Verbesserung der Schlafqualität bei Kindern mit ADHS geführt haben.  (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17118279) 

Wechselwirkungen

In diesem Fall beziehen sich „Wechselwirkungen“ auf die Wechselwirkungen zwischen L-Theanin und anderen Substanzen oder Medikamenten. Die möglichen Wechselwirkungen von L-Theanin wurden noch nicht ausreichend untersucht, daher wird aus Sicherheitsgründen empfohlen, L-Theanin nicht zusammen mit Medikamenten einzunehmen.

Gewöhnung

Um einer Gewöhnung an die Wirkung der Aminosäure vorzubeugen, ist es ratsam, auf eine Dauerhafte Einnahme zu verzichten und nur auf eine Stressabhängige Einnahme von L-Theanin zurück zu greifen.

Reinheit

Achten Sie beim Kauf der Aminosäure darauf, dass es sich bei dem Produkt um das reine L-Theanin handelt und keine weiteren Zusatzstoffe beigefügt wurden.

Die häufigsten Nebenwirkungen bei einer zu hohen Dosierung sind:

  • Appetitlosigkeit
  • niedriger Blutdruck
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Durchfälle oder andere Magen-Darmbeschwerden
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit

Das Auftreten von Nebenwirkungen hängt ausschließlich von der Empfindlichkeit und der Dosierung ab.

Wieviel L-Theanin enthält Tee?

Dies lässt sich so pauschal leider nicht beantworten. Die Mengen an L-Theanin hängt natürlich immer von der Stärke des Tees, von der Vielfalt des Tees, der Sorte, dem Anbaugebiet und Ihrem Konsum ab.
Wissenschaftler schätzen, dass eine Tasse normaler schwarzen Tees ca. eine L-Theanin-Dosis von etwa 20 mg enthält.

Quellen: https://www.vitaminexpress.org/de/l-theanin, https://www.zentrum-der-gesundheit.de/nerven-nahrung-gegen-stress-ia.html#toc-verwohnen-sie-ihr-nervensystem, https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-172008/theaninforschung-tee-gegen-den-laerm-der-welt/, https://www.naturheilt.com/Inhalt/Stress.htm, https://www.tk.de/techniker/magazin/life-balance/stress-bewaeltigen/was-ist-stress-2006882,