Notfälle

In einem Notfall bitte als erstes den Notarzt rufen
oder den Arzt kontaktieren!


© shutterstock.com, 2016

Homöopathische Notfallbehandlung

Während Sie auf den Arzt warten, ist es jedoch möglich, den Patienten bereits homöopathisch zu behandeln.

In einem Notfall benötige ich in in der Regel nur wenige Informationen um homöopathisch erste Hilfe leisten zu können.

Eine homöopathische Behandlung in einem Notfall ist nur möglich, wenn Sie die entsprechenden Arzneimittel zur Verfügung haben UND bereits bei mir in Behandlung sind!

Homöopathische Behandlungsmöglichkeiten in Notfallsituationen gibt es unter anderem für:

  • Schockzustände nach Verletzung, Unfall oder Schreck
  • Erstickungsgefahr / Atemnot
  • Allergische Reaktionen / Insektenstiche
  • Ohnmacht / Kreislaufbeschwerden
  • begleitende Behandlung von blutenden Wunden (ersetzt nicht den
    Wundverband!)
  • Nasenbluten
  • Riss-, Schnitt, Stich- und Platzwunden
  • Bisswunden
  • Quetschungen / Prellungen / Knochenbrüche
  • Gehirnerschütterungen
  • Verbrennungen / Erfrierungen
  • Hitzschlag / Sonnenstich
  • Vergiftungen durch Chemikalien oder sonstige giftige Substanzen
  • Lebensmittelvergiftung

Sollte ich nicht erreichbar sein, wenden Sie sich bitte an den homöopathischen Notdienst

Homöopathischer Notdienst:

www.homoeopathischer-notdienst.de
Tel.: 0172 96 10 112 
24 Stunden, rund um die Uhr
auch an Wochenenden, Feiertagen oder in den Ferien

oder

www.24-7homoeopathie.de
Tel. : 0175 52 44 177

24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichbar