Kreuzallergien

Viele Allergiker sind auf mehr als einen  Stoff allergisch. Der Grund dafür ist, dass sich die Eiweißstrukturen einiger Allergene sehr ähnlich sind.

Der Körper kann diese Ähnlichkeiten aber nicht immer ausreichend auseinander halten und reagiert somit auch auf Allergene, auf die er ursprünglich garnicht allergisch reagiert hat, bzw. gegen die der Körper garkeine Antikörper gebildet hat.

Das bedeutet nun, dass sich die gebildeten Antikörper auch an ähnliche Allergene binden können und binden.

Kreuzallergien müssen sich jedoch nicht zwangsläufig entwickeln.

Die Symptome einer Kreuzallergie sind z.B., wenn z.B. ein Pollenallergiker nicht nur mit den typischen Heuschnupfensymptomen reagiert sondern möglicherweise auch noch Hautausschläge und Verdauungsbeschwerden entwickelt.

Die zusätzlich auftretenden Symptome lassen hier auf das Vorliegen einer Kreuzallergie schließen.